Rezepte - Backen herzhaft

NEU Laugenecken

Laugenecken

cholesterinarmvegetarisch

Zutaten

(für 24 Stück)
500 g Mehl
½ Würfel frische Hefe (20 g)
320 ml lauwarmes Wasser
½ TL Zucker
2 TL Salz
2 EL Albaöl
etwas Mehl zum Ausrollen
50 g Natron zum Belaugen
2 EL Albaöl zum Bestreichen
Sesam, Leinsaat, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und grobes Salz zum Bestreuen

Zubereitung
Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Dann Mehl, Salz, Albaöl und Hefewasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Gut durchkneten, zu einer Kugel formen, mit einem Tuch abdecken und gehen lassen.
Aus dem aufgegangenen Teig 18 Kugeln formen und diese kreisrund auf 6 cm Durchmesser ausrollen. 15 der so entstandenen Teigscheiben mit Albaöl bestreichen. Danach je sechs Scheiben aufeinander legen. Die oberste Lage jeweils ohne Öl belassen. Die drei Teigstapel 15 Minuten ins Gefrierfach stellen und anschließend achteln.
Zum Belaugen 1500 ml Wasser zum Kochen bringen. Dem kochenden Wasser 50 g Natron hinzufügen. Die Ecken nacheinander in eine Schaumkelle legen und ca. 45 Sekunden in die köchelnde Natronlauge halten. Herausnehmen, abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Nach Belieben mit den Kernen bestreuen. 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Backen: ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 240 °C Ober- und Unterhitze.

Laugenecken auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und frisch verzehren.

Tipp

Wenn Sie die Laugenecken nicht frisch verzehren wollen, sondern erst am nächsten Tag oder später, dann sollten Sie sie auf jeden Fall einfrieren und vor dem Verzehr noch einmal kurz im Backofen erwärmen.

Nährwertinformation

1 Stück enthält:
98 Kalorien
3 g Fett
3 g Eiweiß
16 g Kohlenhydrate (≈ 1,5 BE)
0 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

NEU Spaghetti-Frittaten mit Feta

Spaghetti-Frittaten mit Feta

vegetarisch

Zutaten

(für 12 Muffinformen)
60 g Gabelspaghetti
Salz
3 EL Albaöl Olive
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
½ rote Paprika (ca. 100 g), fein gewürfelt
75 g Tiefkühlerbsen
1 ½ Lauchzwiebeln
4 große Eier
4 EL Milch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 EL frische Kräuter, fein gehackt
75 g Feta

Zubereitung
Spaghetti nach Kochanweisung etwa 5 bis 7 Minuten in Salzwasser bissfest garen, abgießen und kalt abspülen.
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne in Albaöl Olive anschwitzen. Paprikawürfel und Erbsen hinzufügen und kurz mit dünsten lassen. Zum Schluss die Lauchzwiebelringe und die Nudeln unterheben. Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken und auf zwölf Muffinformen verteilen. Eier und Milch verquirlen und auf die Pastamasse geben. Feta krümelig obendrauf ver­teilen.

Backen: ca. 20 - 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene.

Etwas abkühlen lassen, aus den Formen lösen und mit Pesto und/oder einem frischen Salat servieren.

Tipp
Als Alternative zum Feta bieten sich Emmentaler, Roquefort oder Gouda an. Zudem können die Frittaten vor dem Backen mit Pinienkernen bestreut werden.
Am besten eignen sich Muffinförmchen aus Silikon. Diese mit Wasser ausspülen und mit Albaöl einfetten. Dann die Förmchen mit dem Teig füllen, auf ein Rost setzen und backen. Sie werden erstaunt sein, wie einfach sich die Frittaten herauslösen lassen!

Nährwertinformation

1 Portion enthält:
104 Kalorien
7 g Fett
5 g Eiweiß
6 g Kohlenhydrate (= 0,5 BE)
87 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Brotkringel

Brotkringel

cholesterinarmvegetarisch

Zutaten

(für 25 Stück)
700 g Mehl
2 TL Backpulver
65 ml Albaöl Olive (60 g)
500 ml Buttermilch
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Salz
etwas Mehl zum Ausrollen
Zum Bestreichen und Bestreuen der Kringel:
1 Ei
Sesam, Schwarzkümmel, grobes Salz

Zubereitung
Gesiebtes Mehl-Backpulver-Gemisch mit Buttermilch, Albaöl Olive, Salz und Kreuzkümmel zu einem elastischen, glatten Teig verkneten und diesen etwas ruhen lassen.
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick ausrollen. Mit einem Glas oder Gebäckring (etwa 8 cm Durchmesser) den äußeren Kreisrand ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem kleineren Ausstecher (etwa 3,5 cm Durchmesser) den inneren Kreis ausstechen. Die Kringel mit verquirltem Ei bestreichen und mit Sesam, Schwarzkümmel und grobem Salz bestreuen.
Backen: ca. 12 bis 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober- und Unterhitze.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und frisch verzehren.

Tipp
Die Brotkringel eignen sich zum Knabbern für zwischendurch, als leckere Beilage zu Gegrilltem und schmecken auch gut zu pikanten Dips.

Nährwertinformation

1 Stück enthält:
132 Kalorien
3 g Fett
4 g Eiweiß
22 g Kohlenhydrate (≈ 2 BE)
5 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Dinkelvollkornbrötchen mit Quark

Dinkel Vollkorn Brötchen

vegetarisch

Zutaten

(für 18 Stück)

250 g frisches, sehr fein geschrotetes Dinkelvollkornmehl

½ Päckchen Backpulver

250 g Magerquark

1 Ei

1 TL Salz

1 EL Albaöl

zum Bestreuen, wahlweise:

Dinkelvollkornmehl, Sesam, Haferflocken, Leinsaat, Sonnen-
blumen- und Kürbiskerne

 

Zubereitung

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in eine große Schüssel geben. Quark, Ei, Salz und Albaöl daraufgeben und verkneten. Den Teig einige Minuten ruhen lassen.

Kleine, walnussgroße, runde oder längliche Brötchen formen und diese kreuzweise oder längs einschneiden. Die Oberfläche mit Wasser befeuchten und mit Körnern, Haferflocken etc. belegen. Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

 

Backen: ca. 15 Minuten bei 180 °C im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene.

 

Tipp

Frisch gebacken schmecken die Brötchen am besten. Aber auch eingefrorene Brötchen, die noch einmal kurz aufgebacken werden, schmecken lecker.

In Bioläden kann Dinkel frisch gemahlen werden.

Nährwertinformation

1 Stück enthält:

75 Kalorien

2 g Fett

4 g Eiweiß

10 g Kohlenhydrate (≈ 1 BE)

12 mg Cholesterin

 

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Grissini

cholesterinarmvegetarisch

Zutaten

 

(für 35 Stück)
380 g Weizenmehl

½ Päckchen frische Hefe (21 g)

210 ml lauwarmes Wasser

1½ TL Salz

3 EL Albaöl Olive
zum Bestreuen wahlweise Sesamsaat, Leinsamen oder Grieß

 

Zubereitung
Den Großteil des gesiebten Mehls in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken (ein wenig Mehl zum Bestäuben aufheben). Hefe hineinbröseln, mit etwa 50 ml lauwarmen Wasser glatt rühren und mit Mehl bestäuben. An einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.

Nach und nach restliches lauwarmes Wasser, Salz, und Albaöl Olive hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

Den Teig in Portionen von je ca. 20 g teilen und diese zu 15 - 25 cm langen, gleichmäßigen Stangen rollen. Mit Wasser befeuchten und gegebenenfalls in Sesamsaat, Leinsamen oder Grieß wälzen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und nochmals gehen lassen.

 

Backen: im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten bei 210 °C Umluft.
 

Tipp
In einer verschlossenen Dose aufbewahren.

Nährwertinformation

1 Stück enthält:

54 Kalorien

2 g Fett

2 g Eiweiß

8 g Kohlenhydrate (≈ 0,5 BE)

0 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Kräuter-Quiche mit Spargel

Kräuter-Quiche mit Spargel

vegetarisch

Zutaten

(für ca. 12 Stück = eine Tarte- oder Springform, 28 cm Durchmesser)
Hefeteig:
1⁄2 Päckchen frische Hefe
200 g Mehl
120 ml lauwarmes Wasser
2 EL Albaöl
1⁄4 TL Salz
Belag:
500 g Spargel
10 Kirschtomaten
1 EL Albaöl
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
2 Eier
200 g Schmand
2 EL gemischte, gehackte frische
Kräuter, z.B. Petersilie, Thymian,
Dill
Salz, schwarzer Pfeffer
50 g Frischkäse
Kräuter zum Bestreuen

Zubereitung
Aus den angegebenen Zutaten einen Hefeteig zubereiten und bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten gehen lassen.
Spargel schälen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden, in kochendem Salzwasser 2 bis 3 Minuten garen, auf ein Sieb geben und abtropfen lassen.
Zwiebeln und Knoblauch im Albaöl glasig dünsten. Mit den Eiern und dem Schmand verquirlen, Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und die mit Öl gefettete Backform damit auslegen. Spargel und halbierte Tomaten auf dem Teig verteilen. Eier-Schmand-Mischung darübergießen. Den Frischkäse in Flöckchen daraufgeben.

Backen: ca. 35 Minuten auf der unteren Schiene bei 200 °C, Ober- und Unterhitze.
Mit frischen Kräutern bestreut servieren.

Tipp
Statt Hefeteig kann auch Mürbe- oder Blätterteig verwendet werden.

Nährwertinformation

1 Portion enthält:
159 Kalorien
9 g Fett
5 g Eiweiß
15 g Kohlenhydrate (≈ 1 BE)
54 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Lachs-Spinat-Quiche

Zutaten

(für ca. 12 Stück = eine Tarte- oder Springform, 28 cm Durchmesser)

Mürbeteig:
250 g Weizenmehl
3 EL Wasser
100 ml Albaöl Olive (90 g)
1 TL Salz
1 Ei

Belag:
600 g Blattspinat, Tiefkühlware
400 g Lachs
3 Scheiben Toast oder dünn geschnittenes Weißbrot

Soße:
3 Eier
130 g Sahne
200 g Schmand
3 TL Weizenmehl
30 g Sardellenpaste
40 g Parmesan, gerieben
2 TL Meerrettich, gerieben
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig zubereiten und kalt stellen.

Spinat auftauen, Wasser abtropfen lassen und ausdrücken. Spinat hacken. Den Lachs in dünne Scheiben schneiden.
Eier, Sahne, Schmand, Mehl, Sardellenpaste, Parmesan und Meerrettich mit dem Mixstab verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Drittel der Soße mit dem Spinat verrühren.
Mürbeteig in die mit Albaöl Olive gefettete und mit Backpapier ausgelegte Backform geben und auch den Rand mit Teig auskleiden.
Die nicht getoasteten Scheiben Toastbrot waagerecht durchschneiden und auf den Mürbeteig legen. Die Spinatmasse daraufstreichen und mit dem Lachs belegen. Die restliche Soße über die Quiche verteilen.

Backen: ca. 25 Minuten bei 180 °C Heißluft auf der zweiten Schiene von unten.


Vor dem Schneiden etwas auskühlen lassen.


Tipp

Falls Ihnen der Mürbeteig mit Albaöl Olive nicht geschmeidig genug ist, einfach noch ein Eigelb oder etwas Wasser unterkneten.

Nährwertinformation

1 Portion enthält:
343 Kalorien
22 g Fett
15 g Eiweiß
21 g Kohlenhydrate (≈ 2 BE)
122 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Pikante Pizza

Pikante Pizza

cholesterinarmvegetarisch

Zutaten

(für 4 Portionen)
Pizzateig:
30 g Hefe
350 g Mehl
½ TL Salz
2 EL Albaöl Olive
ca. 180 ml lauwarmes Wasser
Belag:
½ Dose Pizzasauce
100 g Emmentaler, gerieben
100 g Champignons
3 TL Kapern
250 g Kirschtomaten
Salz, Pfeffer
100 g Mozzarella
30 g Rucola
 
 

Zubereitung
Hefe zerbröseln und mit etwas lauwarmem Wasser glatt rühren. Mehl mit Salz in einer großen Schüssel anhäufen und eine Mulde eindrücken. Die angerührte Hefe in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bestäuben. An einem warmen Ort 20 Minuten stehen lassen.
Nach und nach lauwarmes Wasser in die Mulde gießen und dabei von innen nach außen das Mehl einarbeiten. Den Teig kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Eine Kugel formen, diese kreuzweise einschneiden, mit Mehl bestäuben, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat. Teig nochmals kräftig durchkneten und dabei zwei Esslöffel Albaöl Olive einarbeiten. Den Teig in vier gleiche Teile teilen, Kugeln formen und nochmals 20 Minuten gehen lassen.
Teig ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Pizzasauce bestreichen. Den geriebenen Emmentaler auf den Teig streuen, die geschnittenen Champignons, Tomaten und Kapern verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den in Scheiben geschnittenen Mozzarella auf die Pizza legen.

Backen: ca. 25 - 30 Minuten bei 220 °C Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten. 5 Minuten vor Ende der Backzeit den Rucola auf der Pizza verteilen.

Vor dem Servieren mit einigen frischen Rucolablättern dekorieren.

Nährwertinformation

1 Portion enthält:
584 Kalorien
22 g Fett
25 g Eiweiß
70 g Kohlenhydrate (≈ 6 BE)
37 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Thunfisch-Pizza

Thunfisch-Pizza

cholesterinarm

Zutaten

(für 4 Portionen)
Pizzateig:
30 g Hefe
350 g Mehl
½ TL Salz
2 EL Albaöl Olive
ca. 180 ml lauwarmes Wasser

Belag:
½ Dose Pizzasauce
1 Dose (185 g) Thunfisch
50 g schwarze Oliven
150 g geriebenen Gouda
1 kleine Zwiebel
1 TL Schnittlauchröllchen

 

Zubereitung
Hefe zerbröseln und mit etwas lauwarmem Wasser glatt rühren. Mehl mit Salz auf einer Arbeitsplatte anhäufen und eine Mulde eindrücken. Die angerührte Hefe in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bestäuben. An einem warmen Ort 20 Minuten stehen lassen.
Nach und nach lauwarmes Wasser in die Mulde gießen und dabei von innen nach außen das Mehl einarbeiten. Den Teig kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Eine Kugel formen, diese kreuzweise einschneiden, mit Mehl bestäuben, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.
Teig nochmals kräftig durchkneten und dabei zwei Esslöffel Albaöl Olive einarbeiten. Den Teig in vier gleiche Teile teilen, Kugeln formen und nochmals 20 Minuten gehen lassen.
Teig ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Pizzasauce bestreichen. Den geriebenen Gouda aufstreuen. Thunfisch abtropfen lassen, mit einer Gabel zerpflücken und gleichmäßig auf der Pizza verteilen. Die geschälte Zwiebel in Ringe schneiden und mit den Oliven darauf dekorativ anrichten.

Backen: ca. 20 - 30 Minuten bei 220 °C Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten.

Vor dem Servieren mit Schnittlauch bestreuen.

Nährwertinformation

1 Portion enthält:
691Kalorien
32 g Fett
32 95 g Kohlenhydrate (≈ 5,5 BE)
40 mg Cholesterin

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken

 

 

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen

Zutaten

(für 6 Portionen = ein Backblech)

Hefeteig:

30 g Hefe

350 g Mehl

½ TL Salz

3 EL Albaöl Olive

3 Eigelb

ca. 180 ml lauwarmes Wasser

Belag:

3 EL Albaöl Olive

200 g magere Schinkenwürfel

1 kg Zwiebeln, gewürfelt oder in feine Ringe geschnitten

4 Eier

200 g saure Sahne

Salz, Pfeffer, nach Geschmack Kümmel

 

Zubereitung

Hefe zerbröseln und mit etwas lauwarmem Wasser glatt rühren. Mehl mit Salz auf einer Arbeitsplatte anhäufen und eine Mulde eindrücken. Die angerührte Hefe in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bestäuben. An einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. 

Nach und nach lauwarmes Wasser und das Eigelb in die Mulde geben und dabei von innen nach außen das Mehl einarbeiten. Den Teig kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Eine Kugel formen, diese kreuzweise einschneiden, mit Mehl bestäuben, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in Albaöl Olive hell und weich dünsten und die Schinkenwürfel dazugeben. Abkühlen lassen.

Teig nochmals kräftig durchkneten und dabei 3 Esslöffel Albaöl Olive einarbeiten. Den Teig nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Teig ausrollen und auf ein mit Albaöl Olive eingefettetes Blech legen. Die Zwiebelmasse daraufgeben. Eier mit saurer Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer und eventuell Kümmel abschmecken und über den Zwiebeln verteilen.

 

Backen: ca. 30 bis 40 Minuten bei 190 °C Heißluft.

 

Nährwertinformation

1 Portion enthält:

559 Kalorien

29 g Fett

24 g Eiweiß

54 g Kohlenhydrate

324 mg Cholesterin

 

Nach oben Drucken Weiterempfehlen PDF anzeigen und ausdrucken